Tagesausflug am 24. Juli 2011 in den Bayerischen Wald

Pünktlich und gut gelaunt ging es morgens mit dem Bus los. Nach zweistündiger Fahrt in Neuschönau angekommen, stärkten wir uns erst mal bei einer Kaffeepause mit den leckeren selbstgebackenen Kuchen – allen Kuchenbäckerinnen dafür ein herzliches Dankeschön. Unsere beiden „Ranger“ erwarteten uns bereits und begleiteten uns mit viel Fachwissen bei einer dreistündigen Wanderung durch das Tierfreigelände des Bayerischen Waldes.

Und wir hatten wirklich viel Glück – uns zeigten sich die Bären, das Wolfsrudel und der Luchs – Otti begeisterte uns mit seinem „Wasserballett“. Nach der Mittagspause bestiegen wir gestärkt den neuen und längsten Baumwipfelpfad der Welt. Der Höhepunkt des Pfades ist im wahrsten Sinne des Wortes der 44 Meter hohe Baumturm. Einmalig und einzigartig – nicht nur durch seine luftige architektonische Form, sondern auch in der Art und Weise, wie der Turm über die drei uralten und mächtigen, bis zu 38 Meter hohen Tannen und Buchen gebaut wurde. Auf der Plattform angekommen, wird man mit einem einzigartigen Blick belohnt. Über Lusen und Rachel hinweg breitet sich das Meer des Bayerischen und Böhmischen Waldes über hunderte von Kilometern aus.

Uns blieb noch ein bisschen Zeit, uns im Pflanzen- und Gesteinsgarten sowie im Besucherzentrum Hans-Eisenmann-Haus umzusehen. Damit ging ein schöner und gelungener Ausflug zu Ende – das machen wir bald mal wieder!

1 Kommentar

  1. Jutta Herrmann

    22. August 2011 at 08:37

    Das ist ein toller Bericht über den Ausflug. Danke!
    Er war wirklich sooo schön, wie beschrieben.
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*